Highlights 2005
2007 2006

53. FIP Ambassador Cup in Heiligendamm

Das absolute Highlight nicht nur des Jahres 2005 sondern auch unserer gesamten Clubgeschichte war die Veranstaltung des 53. Ambassador Cup der FIP in Heiligendamm an der Ostsee in unserem wunderschönen Mecklenburg.

Nun muss man wissen was die FIP ist. Sie ist die Abkürzung für Federation of International Polo und ist die Dachorganisation aller Polospieler der Welt, vertreten durch die Präsidenten der Länder in denen Poloverbände bestehen.

Die FIP veranstaltet seit vielen Jahren jeweils zweimal im Jahr ein Poloturnier, an dem nur FIP-Mitglieder und jeweils örtliche Polospieler teilnehmen dürfen, die je ein FIP-Mitglied beritten machen.

So kam es denn auch, dass sich in Deutschland, nämlich in Heiligendamm, im September 2005 erstmals in der Geschichte der FIP Polospieler zwischen 20 und 75 jahre alt aus aller Welt zusammenfanden. Sie kamen aus Brasilien, Argentinien, Nordamerika, Australien, Schweiz, Schweden, Frankreich, Holland, Polen, Russland und natürlich aus Deutschland.

Das Grand Hotel Kempinski Heiligendamm und die polobegeisterte Familie Jagdfeld offerierten Sport, Spass, Luxus und Ambiente, den die FIP nach eigenem Bekunden noch nicht erlebte.

Das Grand Hotel Kempinski, ehemalige Sommerresidenz des Grossherzog Friedrich Franz von Mecklenburg, wiedererstanden durch die bewunderswerte Initiative von anno August Jagdfeld bot eine traumhafte Kulisse, eine outstanding Players Night und ein unvergessliches Poloturnier auf dem Innenraum der Galopprennbahn in Bad Doberan.

Der Hauptsponsor Bentley Motors toppte mit seinen Edelkarossen alle Vorstellungen und jedes noch so rassige Polopferd.

Es traten 8 Teams an. Im Finale standen das Bentley Team mit Hans Albrecht Freiherr von Maltzahn (Präsident Deutscher Poloverband), Camillo Aldao aus Argentinien, Sergio Cardoso aus Brasilien und Team Juwelier Grabbe mit Henk van Druden und Laurens Brouns aus Holland, Sylvio Coutinho und Cardoso Junior aus Brasilien. Nach packenden 4 Chukkas und Gleichstand entschieden sich die Teams das Spiel zu beenden und sich den Sieg zu teilen um die Pferde zu schonen.

Die internationalen Spieler und Gäste waren begeistert, eine solche Veranstaltung hat es lange bei der FIP nicht mehr gegeben.


Seite: [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 >>